Institut

für

Afrikastudien

Herr Dr. Valentin Feussi

 
Einladende Institution: Prof. Dr. Martina Drescher
Aufenthalt: 01. Mai 2011 - 31. Juli 2011
Email: valfeussi@gmail.com
Heimatuni: Universität Douala (Kamerun)
Schwerpunkt regional: Sprachwissenschaft
Informationen zur Person: Dr. Valentin Feussi ist Dozent an der Universität Douala in Kamerun. Seine Schwerpunkte in der Lehre liegen in den Bereichen Soziolinguistik, Sprachpolitik und Sprachdidaktik.Seit dem Abschluss seiner Dissertation mit dem Titel Une Construction du français à Douala – Cameroun an der Universität François Rabelais in Tours (Frankreich) liegen seine Forschungsinteressen vor allem in der Soziolinguistik und dem Themenbereich Sprachdidaktik in Kontaktsituationen. Hierbei geht es ihm vor allem um das Verständnis und die Übersetzung plurilinguistischer Praktiken im sozialen Kontext, u.a. mit Blick auf die Anwendbarkeit der Forschungsergebnisse in didaktischen bzw. professionellen Bereichen.In seinen Arbeiten beschäftigt er sich hauptsächlich mit Fragen der sprachlichen und kulturellen Aneignung. Dabei interessieren ihn speziell zwei Dimensionen der Beschreibung von Diversität, Pluralität und Heterogenität von Sprache in ihrem Gebrauch:

* auf der theoretischen Ebene interessiert er sich für Prozesse und Phänomene der kontextgebundenen Aneignung, soziolinguistische Praktiken, urbane Sprachräume und Sprachunterricht bzw. Spracherwerb in verschiedenen Kontexten.

* auf der erkenntnistheoretischen Ebene liegt sein Fokus auf der Stellung und Rolle des Forschers in seiner Forschungstätigkeit, unter Berücksichtigung reflexiver Dynamiken und Phänomenen der Kontextualisierung von Forschungsmodalitäten.

Dr. Feussi hält sich vom 1.5. bis 31.7.2011 als Gast des IAS sowie des Lehrstuhls für Französische und Allgemeine Sprachwissenschaft (Prof. Drescher) an der Universität Bayreuth auf. Während seiner Zeit in Bayreuth forscht er zum Thema „Kommunikation im Gesundheitswesen“, referiert in Seminaren der Romanistik über die Sprachenlandschaft in Kamerun und hält außerdem zwei Gastvorträge:

* „Comprendre l’interaction médecin et malade au Cameroun: du paysage linguistique à l’interaction professionnelle?“ (im Rahmen des Linguistischen Kolloquiums am 21.6.11)

* „Appréhender la relation professionnelle entre experts et non-experts de santé au Cameroun: quelle(s) posture(s) langagière(s) privilégier pour quelle efficacité?“ (im Rahmen des Workshops "Paysages linguistique au Cameroun - Linguistic landscapes in Cameroon." am 18.7.11).