Institut

für

Afrikastudien

Projekt zur Digitalisierung, elektronischen Edition und Vernetzung von Daten der Afrikawissenschaften

DEVA entwickelt ein umfassendes Datenbank­system und pflegt das zentrale Archiv für die Afrika­wissen­schaften der Universität Bayreuth.

Bild-, Ton- und Text­dokumente sowie detaillierte Ver­zeichnungen von Forschungs­unterlagen unterschiedlicher Provenienz werden in strukturierten Daten­banken bereitgestellt. Die kontinuierliche Erweiterung und Pflege der lokalen Daten­banken sorgt für die dauerhafte Sicherung von Forschungs­rohdaten. Die Vernetzung mit Meta­daten­banken gewährleistet eine hohe Verfügbarkeit der Dokumente. Ziel ist es, in Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern ein komplexes Informations­system zur Afrika­forschung zu schaffen.

Die Aufbauphase wird durch die Deutsche Forschungs­gemeinschaft (DFG) gefördert. Unter dem Dach des Instituts für Afrika­studien wird DEVA eine stetige Einrichtung der Universität Bayreuth.