Institut

für

Afrikastudien

ERASMUS

Erasmus+ ist das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Das Programm führt seit 2014 unter anderem die Programme Erasmus und Erasmus Mundos fort und soll Schüler, Studenten und Berufstätigen die Möglichkeit geben im Ausland zu studieren, Arbeitserfahrung zu sammeln oder Freiwilligendienste zu leisten. Zentraler Bestandteil des Programms ist die Möglichkeit der Anerkennung von Studienleistungen im Ausland sowie die finanzielle Unterstützung von Austauschstudenten.

Im Rahmen des ERASMUS+ Programms findet zwischen der Universität Bayreuth und dem Centre for West African Studies der Universität Birmingham ein Austausch von Studierenden und Lehrenden statt. Weitere von ERASMUS+ geförderte Austauschprogramme bestehen mit den Afrika-Instituten der Universitäten Barcelona, Bordeaux, Lissabon, Madrid, Neapel, Nizza und Pisa.