Institut

für

Afrikastudien

Bachelorstudiengang (Kombifach):

Arabische und Islamische Sprach- und Kulturstudien

 

Die arabische Sprache ist für das Verständnis der arabisch-islamischen Kultur in zweierlei Hinsicht unabdingbar. Nur eine vertiefte Kenntnis des Arabischen eröffnet Zugänge zur arabischen Welt in ihrer Breite und Vielfältigkeit, zu ihrer Kultur, Literatur und zum arabischen Alltag. Eine Kenntnis der arabischen Sprache ist zudem notwendige Voraussetzung dafür, die Religion des Islams zu verstehen. Der Koran, das heilige Buch der Muslime, wurde auf Arabisch offenbart und gilt, auch in sprachlicher Hinsicht, als ein hochnormativer Text, der nur auf Arabisch rezitiert und ganz anders als die Bibel nicht übersetzt werden darf. So sind auch alle maßgeblichen Schriften der islamischen Theologie und des islamischen Rechts auf Arabisch verfasst, das die unangefochtene Gelehrtensprache der gesamten islamischen Welt war und ist.

Das Kombifach Arabische und Islamische Sprach- und Kulturstudien zielt vor diesem Hintergrund darauf ab, vertiefte und fundierte Kenntnisse sowohl der Schriftsprache als auch der gesprochenen Alltagssprache zu vermitteln und die Studenten so zu einer eigenständigen und wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der arabisch-islamischen Kultur zu befähigen.