Institut

für

Afrikastudien

Arts in Africa

Die am Iwalewahaus betriebene Lehre im Bereich „Arts in Africa“ konzentriert sich auf zeitgenössische ästhetische Praktiken in Afrika. Dazu gehört die zeitgenössische bildende Kunst, Performance, populäre Kunst und Musik, die Institutionalisierung und Interaktion von Kunstwelten sowie allgemeine Fragen der Mediengeschichte und des Studiums visueller Kultur und der Kunstwissenschaft. Darüber hinaus bietet das Iwalewahaus über Seminare und Praktika einen Einblick in die Theorie der Museumswissenschaft, Archivologie und in die kuratorische Theorie und Praxis. Ziel ist die Vermittlung praxisorientierter Kompetenzen in den Berufsfeldern des Ausstellungswesens und des Museumsbetriebs. In der Lehre
geschieht dies in den BA-Studiengängen „Afrikanische Sprachen, Literaturen und Kunst (ASpLiKu)“und „Kultur und Gesellschaft Afrikas (KuGeA)“ sowie im BA „Ethnologie“. Das Masterstudium kann im Modulbereich „Kuration und Kunst“ schwerpunktmäßig am Iwalewahaus absolviert werden. Des Weiteren ist
eine Promotion im Bereich der Kunstwissenschaften und Bildwissenschaften mit Afrikabezug möglich.

Iwalewahaus Front Wölfelstraße 2_original

Ansicht des Iwalewahaus in der Wölfelstraße 2, Wilfried Engelbrecht, 2007