Druckansicht der Internetadresse:

Institut für Afrikastudien

Seite drucken

Dr. Moulay Driss El Maarouf

Besuchte das IAS von August bis September 2023

Prof. Moulay Driss El Maarouf

Dr. Moulay Driss El Maarouf ist Assoziierter Professor an der Fakultät für Englisch an der Sidi Mohamed Ben Abdellah Universität (Sais) in Fez, Marokko. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kulturwissenschaften, einschließlich Kulturtheorie, Musikfestivals und Subkultur, Kindheitsleben, soziale Bewegungen, prekäre Gemeinschaften, digitale Ökologien, Skatologie und Populärkultur. Nach Abschluss seiner Promotion zum Thema "The Local and Global Dynamics of Moroccan Music Festivals" im Jahr 2013 als BIGSAS-Stipendiat erhielt er ein dreijähriges Postdoc-Stipendium der VolkswagenStiftung, um sein Forschungsprojekt "Remembering Childhood: Identity, Space, and Circulation in Childhood Playing Narratives" abzuschließen. Danach war er im DAAD-Forschungsprogramm "The Maghreb in Transition: Media, Knowledge and Power" als Koordinator und wissenschaftlicher Berater von 2016 bis 2019. Im Jahr 2020 war er Mitbegründer des vom DAAD geförderten AfriBIAN (Africa Bayreuth International Alumni Network) mit dem Projekt: Rolling Religion on the African Map: Religion in times of Transition. Während seines Aufenthalts in Bayreuth wird er an seinem Forschungsprojekt über soziale Medien in Marokko arbeiten und Modelle der Zusammenarbeit zwischen seiner Universität und der Universität Bayreuth sowie mögliche Beiträge zum Masterstudiengang "Études Francophones: Afriques Multiples" erörtern.


Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Jane Ayeko-Kümmeth

UBT-A